Kulinarik: Hausruckviertler Mostbrat‘l

Wenn es in der Waldesruh in Gallspach um Braten geht spart Wirt und Küchenchef Leopold Arthofer nicht beim Most. Für „Kulinarik“ bereitete er ein Hausruckviertler Mostbratl zu.

Hausruckviertler Mostbrat‘l

ORF

Hausruckviertler Mostbrat‘l

Zutaten:

  • 800 g Rindfleisch (Schnitzelfleisch von der Schale oder Schulter)
  • ca. 500 ml Rotwein
  • 250 ml Most
  • ca. 1,5 l Rindsuppe zum Aufgießen
  • 100 g Zwiebel
  • 50 g Selleriewurzel
  • 80 g Petersilwurzel
  • 80 g Karotten
  • 6 Wacholderbeeren
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 – 2 Esslöffel Honig
  • 1 EL Tomatenmark
  • Salz und Pfeffer
  • Mehlbutter und Schwarzbrotbrösel zum Binden
  • Öl zum Anbraten
Hausruckviertler Mostbrat‘l

ORF

Zubereitung:

Zuerst Zwiebeln und Gemüse in kleine Würfel schneiden. Das Fleischstück mit Salz und Pfeffer gut einreiben. Öl in einer hohen Pfanne erhitzen und den Rindsbraten von allen Seiten gut anbraten und wieder herausnehmen. Zuerst Zwiebel in die Pfanne geben, ein paarmal wenden, dann das restliche Gemüse dazugeben und kurz anrösten. Tomatenmark einrühren, und mit Rotwein ablöschen.

Das ganze bis zur Hälfte einkochen lassen, Gewürze und Fleisch wieder dazugeben. Mit Most und Rindsuppe auffüllen und das ganze ca. 1 ½ bis 2 Stunden weichdünsten.

Hausruckviertler Mostbrat‘l

ORF

Mostbratl wieder herausnehmen und in Alufolie gehüllt rasten lassen. Den Bratensaft abseihen und einkochen lassen. Mit etwas angerührter Mehlbutter und 2 – 3 Löffel fein geriebene Schwarzbrotbrösel binden. Mit Salz, Pfeffer und Honig abschmecken. Rindsbraten tranchieren, anrichten und mit Sauce servieren.

Beilagen: Kartoffeln - oder: besonders gut eignen sich Semmelknödel.

Sendungshinweis:
„OÖ heute Kulinarik“, 13.5.17