Kulinarik: Marathonküche

Günther Weidlinger, Marathon-Rekordhalter, Lauftrainer und Personal Sportcoach hat für „Kulinarik“ ein paar gesunde Energiespender zu: Salat, Nudeln und Fisch.

Dinkelnudelteig

Zutaten:

  • 250 g Dinkelmehl
  • 3 Eier
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz

Zubereitung:

Alle Zutaten zuerst mit den Fingerspitzen, dann mit den Handballen mindestens 10 Minuten zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten. Der Teig ist fertig, wenn er seidig glänzt und beginnt elastisch zu werden. Eine Kugel formen und darauf achten, dass keine Luft eingeschossen ist.
Die Teigkugel in Frischhaltefolie einpacken und über Nacht (oder zumindest mehrere Stunden) im Kühlschrank lagern.

Am nächsten Tag den Teig erneut durchkneten, kleine Stücke abschneiden und durch die Nudelmaschine drehen bis der Teig die gewünschte Dicke erreicht hat. Anschließend Bandnudel oder Spaghetti schneiden. Wenn keine Nudelmaschine zur Verfügung steht den Teig einfach mit einem Nudelholz ausrollen und mit einem Messer in die gewünschte Form schneiden.

Die Nudeln zum Trocknen aufhängen und dann in kochendem Wasser für ca. 3 – 4 min kochen.

In die fertige Sauce geben, durchschwenken und noch heiß auf dem Teller anrichten.

Sauce mit Pinienkernen und getrockneten Tomaten

Zutaten:

  • eine Hand voll Pinienkerne
  • getrocknete, in Öl eingelegte, Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 250 ml Sahne
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Pinienkerne mit ganz wenig Öl in der Pfanne bräunen. Den Zwiebel und die klein geschnittenen getrockneten Tomaten dazugeben. Alles anschwitzen und anschließend mit der Gemüsebrühe aufgießen. Danach die Sahne dazugeben und nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wenige Minuten leicht köcheln lassen.

Lachsfilet mit Kartoffel und Ofengemüse

Zutaten:

  • 3 Karotten
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 2 Paprika (verschiedene Farben)
  • etwas Maiskeimöl
  • 2 Lachsfilets mit Haut
  • Kartoffeln
  • 1 Biozitrone
  • 3 Zweige Rosmarin
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Das Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden, auf einem Backblech gleichmäßig verteilen, die Rosmarinzweige darauf legen und mit Maiskeimöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.
Das Backrohr auf ca. 180°C vorheizen und das Gemüse für ca. 35 min ins Backrohr stellen. Die Kartoffeln kochen, schälen und zum Gemüse in das Backrohr legen.

Die Lachsfilets mit Salz und Pfeffer würzen, Maiskeimöl in einer beschichteten Pfanne auf mittlere Temperatur erhitzen und die Filets mit der Hautseite nach oben anbraten bis es auf der Seite leicht gebräunt ist. Neben den Filets eine halbe Zitrone in die Pfanne legen. Danach die Filets vorsichtig umdrehen und auf der Hautseite langsam fertig braten, so dass das Filet innen noch leicht glasig ist. Kurz bevor das Filet fertig gebraten ist mit etwas Zitronensaft beträufeln.

Mit dem Drucktest findet man ganz einfach heraus, ob der Lachs gar ist. Fühlt er sich so fest an wie die Haut zwischen angelegtem Daumen und gestrecktem Zeigefinger, ist er genau richtig: Innen leicht glasig und außen knusprig!

Die Filets, das Gemüse und die Kartoffeln anrichten und heiß servieren.

Bunter Salat

Zutaten:

  • Verschiedene Blattsalate
  • Tomaten
  • Mais
  • Getrocknete Pflaumen
  • Apfel
  • Birne
  • Mango
  • Körnermischung (Kürbiskerne, Sesamkerne, Leinsamen, Chiasamen, Sonnenblumenkerne)
  • Balsamicoessig
  • Leinöl
  • Pfeffer, Salz

Zubereitung:
Die Salate und das Obst waschen bzw. schälen. Obst und Trockenfrüchte sowie Tomaten schneiden. Die Salatblätter auf einem großen Teller leicht überlappend auflegen, alle anderen Zutaten auf den Blättern gleichmäßig verteilen, mit den Körnern bestreuen und mit Salz und Pfeffer würzen. Den fertigen Teller mit Essig und Öl nach Belieben übergießen.