Arcimboldo: Eierspeise in verschiedenen Varianten

Eierspeise - die Speise der tausend Möglichkeiten. Welches Gericht ist so wandelbar wie die Eierspeise? Bei Arcimboldo haben wir live zumindest ein paar Varianten ausprobiert. Probieren Sie es selbst - Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Eierspeise Grundrezept (1 Person)

Zutaten:

2 Eier, 1 TL Butter, Kräutersalz, frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung:

Eier in eine Tasse schlagen und mit einer Gabel leicht verschlagen. Butter in einer Pfanne zerlassen und die Eiermasse dazugeben. Nun die Masse bei mäßiger Hitze stocken lassen, dabei die Masse immer vom Rand her in die Mitte schieben, bis die Masse gestockt ist. Nicht zu viel rühren – die Masse soll flockig bleiben.

Tipps:

• Die Eierspeise wird durch die Beigabe von 1 EL Obers, Milch oder Mineralwasser cremiger bzw. lockerer.

• Sehr gut schmeckt Eierspeis auf gerösteten bzw. getoasteten Bauernbrotscheiben oder halbierten Vollkornweckerln.

Eierspeise

flickr

Der Klassiker

Varianten:

  • Gugl-Eierspeise:

Ca. 1 EL feinnudelig geschnittene Zwiebel, 1 EL Speck- oder Schinkenwürferl und 1 kleinen würfelig geschnittenen Erdäpfel in Butter leicht anschwitzen. Dann die verschlagenen Eier dazugeben und die Masse stocken lassen. Kurz bevor die Masse ganz durchgebraten ist, mit 1 EL geriebenem Käse bestreuen. Mit viel frischem Schnittlauch bestreuen.

  • Wildkräutl-Eierspeise:

1 Handvoll Wildkräuter (Bärlauch, Giersch, Schafgarbe, Gundermann, Spitzwegerich etc.) fein hacken. Die Hälfte der Kräuter gleich zur Eimasse beigeben, die fertige Eierspeise mit den restlichen Kräutern bestreuen.

Eier Kochen

Pixabay

Mit nur wenigen Zutaten kann die klassische Eierspeise neu abgewandelt werden.

  • Gmias-Eierspeise:

1 kleine Handvoll Gemüse der Saison (Karotten, Stangensellerie etc.) in kleine Stücke bzw. Streifen schneiden. In Butter knackig anschwitzen. und die Eierspeise wie im Grundrezept zubereiten. Mit frischen Kräutern der Saison bestreuen.

  • Mühlviertler Lein-Eierspeise:

Eimasse mit 1-2 EL geschrotetem Leinsamen verrühren und wie gewohnt zubereiten. Vor dem Servieren mit etwas Leinöl beträufeln und mit frischen Kräutern der Saison bestreuen.

  • Alpenginseng-Eierspeise:

1 Handvoll Brennnesselspitzen in Butter leicht anschwitzen. Eiermasse beigeben und wie gewohnt fertigstellen. Vor dem Servieren mit 1 EL Brennnesselsamen bestreuen. Als Schutz vor den Brennhaaren Handschuhe tragen.

  • Buchweizen-Knusper-Eierspeise:

1-2 EL Buchweizen-körner in einer Pfanne trocken anrösten. Die fertige Eierspeise mit den gerösteten Buchweizenkörnern und frischen Kräutern z. B. Kresse bestreuen.

  • Sprossen-Eierspeise:

1 kleine Handvoll Sprossen in Butter leicht anrösten. Die verschlagenen Eier dazugeben und wie im Grundrezept angegeben fertigstellen. Vor dem Servieren mit Kresse, Radieschensprossen etc. bestreuen. Wer es gerne asiatisch mag, kann mit etwas Curry und Sojasauce würzen.

  • Mozzarella-Paradeiser-Eierspeise:

1 kleinen Fleischparadeiser (ersatzweise getrocknete Paradeiser) in Würfel schneiden und in Butter anschwitzen. Eimasse beigeben und etwas stocken lassen. 1 EL würfelig geschnittenen Mozzarella unterrühren, fertigbraten und vor dem Servieren mit gehacktem Basilikum bestreuen.

  • Rucola-Frischkäse-Eierspeise:

Eiermasse mit 1 EL Kräuterfrischkäse verrühren und nach dem Grundrezept zubereiten. Vor dem Servieren mit einer kleinen Handvoll Rucola bestreuen. Knoblauchliebhaber können mit etwas gehacktem Knoblauch würzen.

  • Selchfleisch-Kren-Eierspeise:

1-2 EL würfelig geschnittenes Selchfleisch oder Wurstreste in etwas Fett leicht anbraten. Nun die Eimasse beigeben und wie im Grundrezept fertigstellen. Vor dem Servieren mit frisch geriebenem Kren bestreuen.

Sendungshinweis:

„Arcimboldo“, 8.4.17