Johnny Cash in „Premiere“

Am Samstag widmet die Radio OÖ Musikredaktion die Sendung „Premiere“ Johnny Cash. Für viele war er nur der „Mann in Schwarz“, dessen dunkle, geschmeidige Stimme Songs wie „Ring of Fire“ zu einzigartigen Hits machte.

Sendungshinweis

„Premiere – Literatur. Lebensart. Livemusik“, 11.3.17, 19.03 Uhr

Schon mit zehn Jahren begann Klein-Johnny zu singen und Gitarre zu spielen. Sein erstes Geld verdiente er jedoch am Fließband der Automobilwerke in Pontiac (Stadt im Bundesstaat Michigan in den Vereinigten Staaten, Anm.).

Billboard-Magazin, 26. Dezember 1964

Columbia Records

Johnny Cash mit 32 Jahren

Internationaler Durchbruch 1963

Zu Beginn der 50er-Jahre spielte Cash in wechselnden Musikgruppen, bis es ihm gelang einen Plattenvertrag zu bekommen. Den Durchbruch schaffte er 1963 mit dem internationalen Hit „Ring of Fire“, der noch heute zu den absoluten Country-Klassikern zählt.

Doch nach dem großen Erfolg kam die Drogensucht. Jahrelang kämpfte Johnny Cash mit Tabletten und Alkohol. Es dauerte fast dreißig Jahre, bis er mit den reduzierten Aufnahmen seiner „American Recordings“ ein beachtliches Comeback feiern konnte. Johnny Cash schrieb etwa 500 Songs, verkaufte mehr als 50 Millionen Tonträger und wurde mit 13 Grammy Awards ausgezeichnet.

2003 starb Johnny Cash an Lungenversagen. Dieses Jahr hätte er seinen 85. Geburtstag gefeiert. Aber als wegweisender Country-Star bleibt „Der Mann in Schwarz“ zeitlos.

Literatur und Musik in „Premiere“

Jeden ersten und dritten Samstag steht „Premiere – Literatur. Lebensart. Livemusik“ ganz im Zeichen der Literatur. An allen anderen Samstagen heißt es in der Sendung „Ton ab“ für Musik gewidmet. Die Musikredaktion von Radio OÖ stellt dazu das Beste aus Liveauftritten von Künstlern zusammen, die Musikgeschichte geschrieben haben.