Arcimboldo: Gesundes aus Getreide

Am Samstag ist in der Sendung „Arcimboldo“ live auf dem Linzer Südbahnhofmarkt „Gesundes aus Getreide" zubereitet worden. Wir wünschen gutes Gelingen beim Nachkochen“

Gerstenwasser

Zutaten:

  • 1 Handvoll Gerstenkörner (80 – 100 g)
  • 2 l Wasser
  • etwas Apfelsaft (alternativ Birnen- oder Quittensaft)
  • Saft und geriebene Schale einer Zitrone
  • Honig

Zubereitung:
Gerste waschen und mit Wasser solange kochen bis die Körner dick anschwellen und die Flüssigkeit ca. auf die Hälfte eingekocht ist – dauert 1,5 bis 2 Stunden. Achtung sanft und ohne Deckel köcheln lassen. Gegen Ende der Kochzeit Zitronenschale beigeben.. Dann durch ein Sieb gießen und mit einem Schuss Apfelsaft, Zitronensaft und Honig abschmecken. Getrunken wir das Gerstenwasser warm (Winter) oder kalt (Sommer).

Tipps:

  • Gerstenwasser ist in Großbritannien ein traditionelles Hausmittel bei Magen-Darm-Problemen und Erkältungen.
    Queen Elisabeth II trinkt angeblich täglich ein Glas davon.
  • Es können auch Trockenfrüchte wie Dörrzwetschen mitgekocht werden.
  • Im Kühlschrank hält es sich 3 Tage.

Habermus – Wärmender Dinkelfrühstücksbrei

Zutaten für 1 Portion:

  • 150 ml Wasser
  • Prise Salz
  • 50 g Dinkelschrot
  • 1 EL gehackte Walnüsse
  • 1-2 TL Honig
  • Zimt

Zubereitung:
Wasser mit einer Prise Salz zum Kochen bringen. Dinkelschrot unter ständigem Rühren einkochen – den Brei noch 1-2 Minuten sanft köcheln lassen bis die Masse andickt.
Wer den Brei eher flüssig mag, kann noch etwas Wasser beigeben. Vom Herd ziehen und mit gehackten Nüssen, Honig nach Geschmack und Zimtpulver verfeinern.

Tipps:

  • Habermus ist ein bekanntes Rezept der Hl. Hildegard von Bingen, welche ein warmes Frühstück empfohlen hat. Verfeinert wird das originale Hildegard-Rezept mit einem geriebenem Apfel und typischen Hildegard-Gewürzen wie Galgant, Bertram und Flohsamen. Es können je nach Saison auch Beeren, Marillen, Zwetschken oder Gewürze wie Vanille oder Nelkenpulver sowie Topfen oder Joghurt beigefügt werden.
  • Anstelle von Wasser kann selbstverständlich auch Milch verwendet werden. Besonders „mollig“ schmeckt der Brei, wenn man am Schluss mit einem Schuss Schlagobers verfeinert.
  • Bei dieser Grundrezeptur kann der Dinkel auch durch Hafer, Gerste oder Buchweizen ersetzt werden. Auch Getreideflocken können - anstatt von Schrot - verwendet werden.

Geschüttelter bunter Getreidesalat „to go“

Zutaten für 4 Gläser zu 700 ml:

  • ca. 400 g Getreidereis gekocht (Rohgewicht ca. 200 g)
  • 1 Kugel Mozzarella (ca. 125 g)
  • 2 Karotten
  • 150 g Gurken
  • 2-3 Radieschen
  • 150 g Eisbergsalat

Zubereitung: Mozzarella in Würfel schneiden, Karotten raspeln, Gurken würfeln, Eisbergsalat in Streifen und Radieschen in Stifte oder Scheiben schneiden.

Nun die vorbereiteten Zutaten auf die Gläser in folgender Reihenfolge aufteilen:
Dinkelreis, Mozzarella, Karotten, Gurken, Radieschen und zuletzt den Eisbergsalat.
Mit Schraubverschluss verschließen. Mariniert wird erst kurz vor dem Verzehr. Dazu einfach etwas Dressing über den Salat im Glas gießen, mit dem Deckel verschließen und kurz durchschütteln.

Salatdressing auf Vorrat

Zutaten:

  • 100 ml Apfelessig
  • 200 ml Öl (Raps, Distel, Sonnenblumen, Hanf etc.)
  • 50 ml Apfelsaft (oder Gemüsefond)
  • 1 EL Honig
  • 1 TL Kräutersalz
  • 1 TL Senf
  • 1-2 Knoblauchzehen, frisch gemahlener Pfeffer, frische gehackte Kräuter (Basilikum, Petersilie, Zitronenmelisse etc.)

Zubereitung:
Alle Zutaten in einen Mixbecher geben und gut durchmixen, damit eine homogene Masse entsteht. In kleine Flaschen oder Gläser füllen. Im Kühlschrank gelagert hält sich das Dressing ca. 2 Wochen.

Joghurt-Kräuter-Dressing:

Zutaten/Zubereitung:

  • 125 ml Naturjoghurt
  • 20 ml Öl (Raps, Sonnenblume etc.)
  • 20 ml Obstessig (Apfel, Birne, Quitte…)
  • 1-2 TL frische Kräuter (feingehackt)
  • 2 TL Zucker (oder Honig)
  • 1 TL Kräutersalz
  • etwas gemahlener Pfeffer
    Gut durchmixen, dafür eventuell einen Pürierstab verwenden.

Curry-Dressing:

Zutaten/Zubereitung:

  • 150 ml Sauerrahm
  • 40 ml Öl
  • 1 Spritzer Balsamicoessig
  • 1 TL Currypulver
  • 1 Prise Zucker, Salz nach Geschmack, frisch gemahlener Pfeffer, evt. etwas geriebene Zitronenschale und –saft gut verrühren

Sendungshinweis:

„Arcimboldo“, 4.3.17