Gustostückerl: Geröstetes Gemüse und grüne Bohnen mit Senf-Kapern-Soße

In der Sendung „Servus in Oberösterreich“ wurde am Donnerstag Geröstetes Gemüse und grüne Bohnen mit Senf-Kapern-Soße zubereitet. Wir wünschen gutes Gelingen beim Nachkochen!

Geröstetes Gemüse und grüne Bohnen mit Senf-Kapern-Soße

Zutaten für 8 Personen:

Gemüse:

  • 4 mittelgroße Süßkartoffeln
  • 8 große Pastinaken
  • 8 Karotten
  • 20 Thymianzweige
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 EL Petersilie gehackt
  • Salz und Pfeffer

Bohnen und Soße:

  • 125 ml Olivenöl
  • 50 ml Orangensaft
  • 2 EL Dijon Senf
  • 1 EL Petersilie gehackt
  • 1 kleines Glas Kapern
  • ½ EL Majoranblätter
  • 1 Knoblauchzehe
  • 900 g grüne Bohnen

Zubereitung:

Wir heizen das Rohr auf 200 Grad vor. Kartoffeln, Süßkartoffeln und Karotten werden geschält und in große Stücke geschnitten. Sie kommen in eine feuerfeste Form. Beträufeln mit etwas Öl, würzen mit Salz und Pfeffer.
Wir garen die Kartoffeln für 20 Minuten im Rohr. Inzwischen die Pastinaken schälen. Sie kommen dann auch geschnitten zu den Kartoffeln, werden mit ihnen vermischt, die Thymianzweige legen wir dazu. Alles wird für weitere 15-20 Minuten gegart, bis das ganze Gemüse bissfest ist. Später auf einer Servierplatte anrichten, mit Olivenöl beträufeln und mit gehackter Petersilie bestreuen.

Wir vermischen Olivenöl, Senf, grob gehackte Kapern, den gehackten Knoblauch, den Orangensaft, Majoran und Petersilie in einer Schale zu einer Soße. Wir schneiden die Enden der Bohnen ab und blanchieren sie 6-8 Minuten in einem Topf mit Salzwasser. Das Wasser abgießen. Die Fleischscheiben mit dem Saft kommen auf Teller. Das Gemüse wird auf der Servierplatte gereicht. Die Bohnen mit der Soße vereinen und gesondert servieren. Jeder nimmt sich davon, was er/sie mag.

Günther Hofer empfiehlt dazu ein Chianti Classico Riserva aus der Toskana in die Gläser. Veilchen, Kirsche, Waldfrüchte und Zwetschken verbinden sich mit dem Duft von Tabak und weißem Pfeffer. Zu Ende folgt noch ein eleganter Touch von roten Rosen.

Sendungshinweis:

„Servus Oberösterreich“, 6.4.17