Arcimboldo: Birnen-Hirse-Suppe und Pikante Krautsuppe

Am Samstag ging es in der Radiosendung „Arcimboldo“ ums Entgiften. Dazu wurde auch live auf dem Linzer Südbahnhofmarkt zwei Detox-Suppen zubereitet: „Birnen-Hirse-Suppe“ und „Pikante Krautsuppe“. Wir wünschen gutes Gelingen beim Nachkochen!

Birnen-Hirse-Suppe

Zutaten:

  • 1 l Wasser
  • 50 g Hirse
  • 140 g Birnen
  • Gewürznelken gemahlen
  • Zimt gemahlen
  • Honig
  • Zitronenschale gerieben

Zubereitung:

Die Hirse mit heißem Wasser gut abspülen. Danach im kochenden Wasser eine halbe Stunde kochen. Die entkernten Birnen dazugeben und nochmals gut 20 Minuten kochen lassen. Das Ganze fein pürieren mit den wärmenden Gewürzen gut temperieren. Mit der geriebenen Zitronenschale und dem Honig abschmecken.

Pikante Krautsuppe

Zutaten:

  • 1/2 Zwiebel, fein gewürfelt
  • 4 St. Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1 EL Rapsöl
  • 300 g Weißkraut, in Streifen geschnitten
  • 2 St. Karotten, geschält, in Streifen geschnitten
  • 80 g Lauch, in Streifen
  • 200 g Erdäpfel, fest kochend, geschält, gewürfelt
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • Salz, Kümmel gemahlen, Pfeffer schwarz (frisch gemahlen)
  • 2 EL Schnittlauch, fein geschnitten

Zubereitung:

Die Zwiebeln hell anschwitzen, den Knoblauch zugeben sowie die Gemüsestreifen, alles kurz mit anschwitzen und dann mit der Brühe auffüllen. Die Erdäpfel zugeben und ca. 15 Minuten köcheln bis die Gemüse weich sind, dann kräftig abschmecken und mit Schnittlauch betreut servieren.

Tipp:

Weißkraut liefert reichlich Kalium, Vitamin C sowie anregende Senfölglykoside. Je nach Verfügbarkeit und Monat können auch Spitzkohl, Wirsing oder andere Kohlsorten verwendet werden. Eine feine Gewürzvariante ist der Kreuzkümmel, Fenchelsamen verbessern ebenso wie Dill- oder Anissamen die Verdaulichkeit.

Sendungshinweis:

„Arcimboldo“, 11.2.17