ORF-Friedenslicht nach Brüssel gebracht

Das ORF-Friedenslicht ist am Montag vom Friedenslichtkind Niklas Dumhart, dem Leiter der Aktion, Günther Hartl, und einer Delegation aus Oberösterreich in die europäische Hauptstadt nach Brüssel gebracht worden.

Es war ein feierlicher Augenblick im Berleymont in Brüssel, dem Sitz der Europäischen Kommission: Musikalisch begleitet vom oberösterreichischen Vocal-Ensemble Voices, übergab der zehnjährige Niklas Dumhart das ORF-Friedenslicht aus Bethlehem an die politische Spitze Europas.

Friedenslicht 2015 in Brüssel

Land OÖ/Kauder

EU-Kommissions-Präsident Jean Claude-Juncker kennt den Weihnachtsbrauch des ORF bereits aus seiner Zeit als Premierminister von Luxemburg, wie er sagte. Österreichs EU-Kommissar Johannes Hahn bedauerte, dass das Friedenslicht aus einer Region komme, die Europa viele Sorgen bereite.

Friedenslicht 2015 in Brüssel

Land OÖ/Kauder

Abend war Oberösterreichern gewidmet

Der Abend war in Brüssel den Familien von mehr als 150 Oberösterreichern gewidmet, die in der EU-Hauptstadt arbeiten. Das Friedenslicht leuchtete in einer vorweihnachtlichen Feier des Landes Oberösterreich. Für den Gastgeber als wichtiges Zeichen in einer Welt, die von Terror und Flüchtlingsströmen geprägt ist.

Sendungshinweis

„Oberösterreich heute“, 8.12.15

Das Friedenslicht wird in Brüssel auch als Dankeschön für die Unterstützung Oberösterreichs auf europäischer Ebene übergeben. Und als Zeichen der Hoffnung auf eine friedliche Zukunft. Und es wird von Niklas an Kinder aus oberösterreichischen Familien weiter gereicht.

Links: