Neue App erleichtert Pflege von Angehörigen

Ein Computerprogramm, das pflegenden Angehörigen das Leben erleichtern soll, ist heute in Linz präsentiert worden. Das kostenlose Online-Programm „Youtoo“ soll helfen, die Pflege-Aufgaben zum Beispiel im Familienverband aufzuteilen - und damit für Entlastung sorgen.

Zu pflegen, ist eine Herausforderung, emotional, fachlich, und oft auch organisatorisch. Hier setzt youtoo an - es soll helfen, die Aufgaben auf mehrere Personen zu verteilen, sagt Gründer Michael Matzner. Er hat seine demenzkranke Mutter gepflegt und aus dieser Erfahrung „youtoo“ entwickelt, weil „immer eine Person die Hauptlast trägt“.

App youtoo für pflegende Angehörige

ORF

Termine für alle Beteiligten einsehbar

Youtoo soll helfen Verantwortung zu verteilen. Termine werden online in einen Kalender eingetragen - zum Beispiel, wenn der kranke Vater zum Arzt muss. Nachbarn, Freunde, Verwandte sehen diese Termine und können es übernehmen, den Vater zum Arzt zu begleiten. Alle anderen in der Gruppe wissen Bescheid.

Im Dezember haben die Elisabethinen ein gutes Viertel des Start-Ups gekauft. Zu der Hilfe bei der Organisation sollen nun auch inhaltliche Hilfe für pflegende Angehörige kommen, so Mit-Geschäftsführerin Tina Hawel. Es gehe auch darum, den Pflegenden dort Wissen und Service zur Verfügung zu stellen.

Termine verteilen via App

ORF-Redakteurin Stephanie Mittendorfer hat sich für OÖ heute die App angeschaut.

Pilotphase im Krankenhaus Rohrbach

Die Einrichtungen der Elisabethinen wollen das Programm nun unter die Betroffenen bringen und auch die gespag plant eine Pilotphase im Krankenhaus Rohrbach. Das Land Oberösterreich hat youtoo schon in der Anfangsphase gefördert.

Das Programm sei ein Beispiel dafür, wie Digitalisierung im Gesundheitsbereich im Alltag von Nutzen sei könne, sagte Gesundheitslandesrätin Christine Haberlander (ÖVP) bei der Präsentation des Programms, das kostenlos im Internet zur Verfügung steht.