21-Jähriger niedergeschlagen und ausgeraubt

Am Linzer Hauptplatz ist am Sonntag gegen 6.00 Uhr ein 21-jähriger Mann niedergeschlagen und ausgeraubt worden. Er war mit zwei ihm nicht bekannten Männern in Streit geraten.

Dabei versetzte ihm einer der beiden unvermittelt einen Faustschlag auf den Hinterkopf. Als das Opfer zu Boden ging, trat ihm der zweite Angreifer in das Gesicht. Der junge Mann blieb benommen liegen.

Zeugen kamen zu Hilfe

Dann dürften ihm die Täter die Geldtasche mit rund 400 Euro Bargeld und Dokumenten aus der Gesäßtasche entwendet haben. Als zwei Zeugen dem 21-Jährigen zu Hilfe kamen, flüchteten die Angreifer in unbekannte Richtung. Eine sofortige Fahndung mehrerer Polizeistreifen verlief negativ. Das Opfer wurde ins Krankenhaus gebracht.