U-Haft für Zündler – Verdacht weiterer Taten

Gegen jenen Mann, den die Einsatzkräfte am Dienstag beobachteten wie er versuchte einen Zeitungsständer anzuzünden, ist am Mittwoch die U-haft verhängt worden. Der 38-Jährige werde verdächtigt acht weitere Brände in Steyr gelegt zu haben, so die Polizei.

Der Zündler hatte am Dienstag gegen 2.45 Uhr die Einsatzkräfte noch selbst zu einer brennenden Thujenhecke in der Bahnhofstraße gelotst. Während der Löscharbeiten bemerkten diese brennenden Zeitungskassen in der Nähe. Die Beamten suchten dann nach weiteren Brandherden und sahen dabei den Verdächtigen.

Verfolgungsjagd mit Polizei

Die Polizisten verfolgten ihn zu Fuß und beobachteten, wie er mehrere Fensterscheiben bei einem Gebäude einschlug und versuchte, einen Zeitungsständer anzuzünden. Nach einer kurzen Verfolgungsjagd wurde er festgenommen.

Der 38-Jährige soll seit 2014 acht weitere Brände in der Stadt gelegt haben - vor allem Hecken, Altpapiercontainer und Zeitungsstände. Die Sachschäden dürften sich auf mehrere Zehntausend Euro belaufen, hieß es. Der Verdächtige sei laut Polizei großteils geständig.

Link: