Nach Streit von Auto mitgeschleift und überrollt

Zwei junge Männer sind nach einem Streit in Scharnstein so schwer verletzt worden, dass sie ins Krankenhaus mussten. Einer wurde von einem Auto mitgeschleift und überrollt, der Autofahrer wiederum krankenhausreif geschlagen.

Noch wisse man über die Gründe des ursprünglichen Streits in Scharnstein (Bezirk Gmunden) in der Nacht auf Sonntag wenig, heißt es von der Polizei. Bekannt sind derzeit nur die Folgen. Nach den ersten Auseinandersetzungen setzte sich ein 18-jähriger Scharnsteiner in sein Auto, raste auf der Hauptstraße durch den Ort, drehte um, fuhr zurück und hielt wieder an.

Plötzlich aufs Gas gestiegen

Ein 28-Jähriger beugte sich durch das offene Seitenfenster des Autos, plötzlich stieg der junge Mann am Steuer aufs Gas. Der 28-Jährige wurde mehrere Meter mitgeschleift, bevor es ihm gelang, sich zu befreien. Er stürzte auf die Fahrbahn und wurde vom Auto überrollt.

14-Jähriger verletzt Autofahrer

Daraufhin mischte sich ein 14-Jähriger ein, der laut Polizei mit dem 28-Jährigen verwandt ist. Als der Autofahrer seinen Wagen anhielt, ging der 14-Jährige auf ihn los und verletzte ihn dabei so schwer, dass der 18-Jährige ins Krankenhaus gebracht werden musste. Auch der 28-Jährige wurde wegen Kopfverletzungen in das Krankenhaus gebracht.

Der 18-jährige Autofahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung und unterlassener Hilfeleistung angezeigt, der 14-Jährige wegen Körperverletzung. Laut Polizei sind die Beteiligten wegen Alkohol- und Drogendelikten amtsbekannt. Ob Alkohol oder Drogen auch im konkreten Fall im Spiel waren, wisse man noch nicht, heißt es.