Betrunkener Fahrraddieb bat Polizei um Hilfe

Nach einem Sturz mit dem Fahrrad ist ein 42-jähriger Trauner zur Polizei gekommen. Wie sich herausstellte, war er nicht mit seinem Rad, sondern mit einem gestohlenen unterwegs. Er habe kein Geld für ein Taxi gehabt, so seine Erklärung.

Kurz vor Mitternacht wurde der amtsbekannte Mann bei der Polizei in Traun vorstellig, weil er in der Nähe mit dem Rad gestürzt war. Im Gespräch mit den Polizisten wurde dann klar, dass er das Rad bei einem Lokal gestohlen hatte. Er habe kein Geld für ein Taxi gehabt und zu Fuß habe er nicht gehen wollen, sagte der Mann laut Polizei. Deshalb habe er sich das Rad „ausgeborgt“, wie er erklärte.

2,14 Promille Alkohol im Blut

Weil er offensichtlich betrunken war, wurde ein Alkoholtest durchgeführt - 2,14 Promille Alkohol im Blut war das Ergebnis. Als der Mann gesundheitliche Probleme bekam, riefen die Trauner Polizisten die Rettung. Diese brachte den 42-Jährigen ins Krankenhaus. Wegen seiner starken Alkoholisierung war eine weitere Befragung des Mannes nicht möglich. Er wird angezeigt.