Ehepaar mit Eisenstange attackiert

In Leonding (Bezirk Linz-Land) ist am Samstag offenbar ein Nachbarschaftsstreit eskaliert. Ein 41-jähriger Mann soll laut Polizei ein älteres Ehepaar mit einer Eisenstange schwer verletzt haben. Eine 71-jährige Frau schwebt in Lebensgefahr.

Nach ersten Ermittlungen soll unter den Nachbarn - dem Ehepaar und dem Tatverdächtigen - ein jahrelanger Streit schwelen. Am Samstagnachmittag begegneten sich die Nachbarn zufällig in jener Straße im Leondinger Stadtteil Berg.

„Am Tatort auf Polizei gewartet“

Offenbar war es auf offener Straße neuerlich zu einem Streit unter den Nachbarn gekommen und eskaliert. Der 41-Jährige stehe im Tatverdacht, das Ehepaar zuerst mit Fußtritten attackiert und dann mit einer Eisenstange auf sie eingeschlagen zu haben, so Simone Mayr-Kirchberger im Gespräch mit ORF-Redakteurin Eva Ziegler. Die Eisenstange dürfte der Mann auf einer Baustelle entdeckt haben.

Mayr-Kirchberger zu Tathergang

Zeugen hörten die Schreie und riefen die Einsatzkräfte. Der 41-jährige, mutmaßliche Täter habe noch am Tatort auf die Polizei gewartet, so Mayr-Kirchberger. Er wurde festgenommen.

Frau in Lebensgefahr

Für Samstagabend waren noch die Einvernahmen des Verdächtigen sowie von Zeugen durch das Landeskriminalamt Oberösterreich (LKA) vorgesehen. Die Schwerverletzten wurden in das Unfallkrankenhaus bzw. Universitätsklinikum, Medcampus III (ehemals AKh) nach Linz gebracht. Die 71-Jährige sei laut Polizei in Lebensgefahr.