„Zahnarzt-Oper“ am Musiktheater Linz

Ein spezieller Abend voller Emotionen wartet auf Opernliebhaber in Linz. „McTeague - Gier nach Gold“ heißt das Werk des amerikanischen Komponisten William Bolcom. Dennis Russell Davies wird es erstmals in Europa dirigieren.

Er hat schon 1992 die Uraufführung in Chicago geleitet und verspricht einen ganz besonderen Leckerbissen. „Es ist eine tiefe, farbige, unterhaltsame, ungewöhnliche, überraschende, schwierige und lustige Musik“, schwärmt Opernchef Dennis Russell Davies über „McTeague“ - Westernoper, Opernkrimi und wohl die einzige „Zahnarzt-Oper“, die es gibt.

Ragtime-, Blues- und Musicalklänge

Kurz zusammengefasst geht es um Aufstieg und Fall von McTeague, der in San Francisco um 1900 als Zahnarzt tätig ist - die Gier nach dem Gold treibt ihn an, das Stück endet mit einem dramatischen Showdown in der Gluthitze der Wüste.

McTeague

Patrick Pfeiffer

Die Musik des 1938 geborenen William Bolcom ist gemäßigt modern, vereint die Klänge von Ragtime oder Blues, und ab und zu schimmern auch Musicalklänge durch. Bolcom selbst ist seit einiger Zeit in Linz und wacher Begleiter der Probenarbeit im Musiktheater.

„Hohes Tempo für die Oper“

Hier steht Opernchef Dennis Russell Davies der versierte Regisseur Matthias Davids zur Seite. Er spricht von einem - für die Oper - hohen Tempo, von einer Musik, die die Handlung zügig vorantreibe. Eine Premiere, die auf jeden Fall neugierig macht - und für die am Samstag auch zahlreiche Kritiker nicht nur aus dem deutschen Sprachraum anreisen werden.

Link: