Kulinarik: Dim Sum, Lachs-Röllchen, Schoko-Knödel

In Kulinarik wurden am Samstag von Karin Stöttinger aus Wels „Dim Sum mit Shiitakepilzen und Tofu“, „Lachs-Spinat-Röllchen“ und „Schoko-Knödel“ zubereitet. Wir wünschen gutes Gelingen beim Nachkochen!

Dim Sum mit Shiitakepilzen und Tofu

Zutaten für 25-30 Stück:

  • 200 g Shiitake-Pilze
  • 2 EL Sesamöl
  • 150 g fester Tofu
  • 1 Schalotte
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 cm Ingwerwurzel
  • 1 EL Sojasauce
  • 8 Stängel Schnittlauch
  • 25–30 Wonton-Blätter (Teigblätter)

Zubereitung:

Die Stängel der Pilze entfernen. Pilze mit einem feuchten Tuch reinigen, fein hacken. Das Sesamöl in einer Pfanne erwärmen. Den Tofu fein hacken. Mit den Shiitake-Pilzen mehrere Minuten im Öl anbraten. Inzwischen die Schalotte und die Knoblauchzehe abziehen, fein hacken, den Ingwer reiben, alle drei Zutaten unterrühren. Mit Sojasauce ablöschen. Ohne Deckel köcheln, bis die Kochflüssigkeit verdampft ist. Inzwischen den Schnittlauch kalt abbrausen, trocken schütteln, fein hacken, unterrühren.

Einen großen Topf mit heißem Wasser zum Kochen bringen. Inzwischen eine Lage Wonton-Blätter auf einer Arbeitsplatte auslegen. Je 1 Esslöffel Shiitake-Füllung in die Mitte setzen. Den Teigrand mit kaltem Wasser einstreichen. Die Wontons je nach Wunsch entweder zu einem Halbmond zusammenklappen (für die Ungeübten) oder drehen .

Die Körbchen eines Bambusdämpfers mit Backpapier oder Salatblättern auslegen. Die Wontons einlegen (nicht übereinander). Die Körbchen deckeln und die Wontons auf einem Rost über dem kochenden Wasser etwa 10 Minuten dämpfen.

Dim Sum
Stöttinger

Sojasauce zum Dippen:

Zutaten für etwa 100 ml:

  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 3 EL Sojasauce
  • 1 TL Zucker
  • 3 EL Reisessig
  • 2 EL Sesamsaat

Zubereitung:

Die Frühlingszwiebeln putzen und in feine Röllchen schneiden. Sojasauce, Zucker und Reisessig verrühren. Bei Wunsch mit etwas Wasser verlängern. Frühlingszwiebeln unterrühren. Mit Sesamsaat bestreuen.

Lachs-Spinat-Röllchen

Zutaten Für etwa 20 Stück:

  • 235 g TK-Spinat oder 260 g frischer Spinat
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • 1 Prise Muskatnuss
  • Salz und schwarzer Pfeffer
    aus der Mühle
  • 4 Eier
  • 50 g geriebener Parmesan
  • 2 EL Butter (bei Bedarf)
  • 4 getrocknete Tomaten in Öl
  • 1 Bio-Limette
  • 200 g Graved Lachs
  • 1 Pkg (200 g) Frischkäse
  • 1 Bio-Zitrone

Zubereitung:

Den Ofen auf 180 °C vorheizen. DenTK-Spinat in einem Sieb auftauen und abtropfen lassen. Die Knoblauchzehe und die Zwiebel abziehen, ganz fein hacken, unterrühren. Alternativ den frischen Spinat verlesen, kalt waschen. Knoblauch- und Zwiebelstückchen mit dem frischen Spinat in einen großen Topf geben, abgedeckt 5 Minuten bei mittlerer Hitze zerfallen lassen, dann ohne Deckel noch so lange köcheln, bis die Flüssigkeit verdampft ist und Knoblauch und Zwiebeln gar sind.

Gegarten Spinat bei Bedarf ausdrücken, mit Muskatnuss und Salz und Pfeffer würzen. Die Eier mit Parmesan und Spinat verrühren, im Standmixer glatt pürieren. Bei Bedarf nachwürzen.

Eine rechteckige Auflaufform (30 x 40 cm) mit Butter einfetten oder mit Backpapier auslegen. Die Spinatmasse dünn ausstreichen. Etwa 20 Minuten backen, bis sie fest ist. Auskühlen lassen, dann auf ein großes Stück Frischhaltefolie legen.

Die Tomaten fein hacken, die Schale der Limette fein reiben, den Graved Lachs fein hacken. Alles mit dem Frischkäse verrühren und würzen. Auf dem Spinat verstreichen. Mit der Frischhaltefolie zu einer Rolle drehen. Über Nacht durchkühlen, dann in der Folie dünn aufschneiden. Vor dem Servieren die Folie abziehen. Röllchen mit Zitronenzesten bestreuen, mit Zitronenspalten servieren.

Lachs-Spinat-Röllchen
Stöttinger

Schoko-Knödel mit flüssigem Kern

Zutaten für ca. 20 Stück:

  • 250 g Topfen
  • 1 Eidotter
  • 125 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • Kleine Kinderschokoladen-Eier

Mohnbrösel:

  • 1 EL Butter
  • 30 g (brauner) Zucker
  • 80 g küchenfertiger Mohn

Helle Brösel:

  • 1 EL Butter
  • 30 g (brauner) Zucker
  • 80 g Semmelbrösel

Zubereitung:

Topfen, Eidotter und Mehl in einer Schüssel verrühren, leicht salzen, in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Inzwischen die Brösel zubereiten. Separat in einer Pfanne bei leichter Hitze die Butter erhitzen, die restlichen Zutaten jeweils einrühren und gut vermengen.

Einen großen Topf mit leicht gesalzenem Wasser aufsetzen. Den Teig zu einer Rollen formen und etwa 20 daumendicke Stücke abtrennen.

Die Teigstücke flach drücken, in die Mitte je 1 Schokoladenstückchen setzen. Den Teig über der Füllung wieder zusammendrücken. Die Bällchen portionsweise etwa 10 Minuten im siedenden Wasser köcheln, bis sie an die Oberfläche steigen. In den Bröseln wenden und servieren.

Werbung X