Melanie holt das ORF-Friedenslicht

Das Friedenslichtkind 2016 kommt aus der Neuen Musikmittelschule in Saxen im Bezirk Perg. Die zwölfjährige Melanie Walterer aus Klam reist mit dem ORF Oberösterreich zum 30-Jahr-Jubiläum des Weihnachtsbrauches ins Heilige Land.

Die Neue Musikmittelschule in Saxen im Bezirk Perg leistet mit verschiedenen Projekten eine vorbildhafte Friedensarbeit. Deshalb wurde sie vom ORF Oberösterreich eingeladen, das Friedenslichtkind zu nominieren. Die Wahl fiel auf ein zwölfjähriges Mädchen aus der 2A-Klasse. Melanie Walterer aus Klam reist mit dem ORF Oberösterreichs ins Heilige Land. Das ORF-Friedenslicht aus Bethlehem erinnert seit 30 Jahren als Weihnachtsbrauch des ORF Oberösterreich in ganz Europa an die Botschaft vom Weihnachtsfrieden.

Friedenslichtkind Melanie
ORF
Melanie Walterer aus Klam holt heuer das ORF-Friedenslicht aus Bethlehem

Der Schule seien Toleranz, Akzeptanz und Respekt für andere Kulturen und Religionen wichtig. Ob Weltfrieden, Flüchtlingssituation oder Frieden in Schule und Gemeinde – das Thema wird in zahlreichen Projekten, mit einem Friedensfest oder der Errichtung eines Friedenspfahls vor dem Schulgebäude behandelt.

Melanie Walterer im Porträt

Melanie gilt in der Schule als Vorbild in Sachen Nächstenliebe.

Vorbild in Sachen Nächstenliebe

Die zwölfjährige Melanie Walterer aus Klam gilt in der Schule als Vorbild in Sachen Nächstenliebe, weshalb sie gemeinsam mit dem ORF Oberösterreich als Friedenslichtkind ausgewählt wurde. Das Mädchen wird als Beispiel von gelebtem Frieden bezeichnet.
Melanie Melanie ist es ein Herzensanliegen, dass alle – egal welcher Herkunft - gut miteinander auskommen, „denn wenn die Mächtigen dieser Welt immer nur streiten, gibt es die Welt irgendwann einmal nicht mehr“.

Kerze Friedenslicht
Thomas Riha

Am Wochenende wird Melanie Walterer in Begleitung ihres Vaters Franz ins Heilige Land reisen. „Ich steige zum ersten Mal in ein Flugzeug und bin schon sehr gespannt, wie es dort aussieht, wo Jesus gelebt hat“, freut sich die Schülerin, dass sie am Sonntag, 20. November 2016, im Beisein von mehr als 130 Pilgerinnen und Pilgern aus Oberösterreich, darunter Diözesanbischof Dr. Manfred Scheuer, Superintendent Dr. Gerold Lehner und Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer, in der Geburtsgrotte Jesu in Bethlehem das ORF-Friedenslicht entzünden darf.

Das ORF-Friedenslicht aus Bethlehem erinnert seit 30 Jahren als Weihnachtsbrauch des ORF Oberösterreich in ganz Europa an die Botschaft vom Weihnachtsfrieden.

Links:

Werbung X