Pilgerreise ins Heilige Land

Wir freuen uns, dass heuer das Jubiläum „30 Jahre Friedenslicht“ in Verbindung mit einer unvergesslichen Pilgerreise ins Heilige Land steht und die Friedenslicht-Messe in Bethlehem vom Linzer Diözesanbischof Manfred Scheuer zelebriert wird.

Mehr Informationen

Mehr Informationen über die Friedenslichtreise 2016 erhalten Sie beim ORF Oberösterreich Kundenservice.

Das ORF-Friedenslicht aus Bethlehem leuchtet am Heiligen Abend in ganz Europa als Symbol des Weihnachtsfriedens. Besondere Merkmale der „Friedenslichtreise 2016“ sind die Direktflüge mit der AUA von Linz nach Tel Aviv und zurück. Was die Friedenslichtreise ebenfalls von anderen Gruppenreisen ins Heilige Land unterscheidet, ist, dass im Reisepreis Vollpension enthalten ist, sodass unterwegs keine Kosten mehr anfallen! Ausgenommen sind persönlichen Ausgaben für Getränke oder Souvenirs.

Empfang im Österreichischen Hospiz

Die Friedenslichtreise bietet außerdem ein wesentlich umfangreicheres Programm als bei Pilgerreisen nach Israel üblich ist und einen Empfang für alle Reiseteilnehmer im Österreichischen Hospiz in der Altstadt von Jerusalem.

Jerusalem
ORF
Jerusalem

Auf der „Friedenslichtreise 2016“ erwarten uns neben der Besichtigung von vielen biblischen Stätten in Jerusalem, in Nazareth und rund um den See Genezareth einige herausragende Programmpunkte wie der Bade-Ausflug ans Tote Meer oder die Fahrt nach Jericho, in die Hafenmetropole Haifa sowie in die antike Hafenstadt Caesarea und nach Akko, wo die Altstadt zum UNESO Weltkulturerbe gehört.

Friedenslichtreise 2015
ORF
Berg der Seligpreisung

Romantischer Höhepunkt ist eine Schifffahrt auf dem See Genezareth. Für die Christen ist er ein Schauplatz der Wunder - für Israel die größte Süßwasserquelle des Landes.

Friedenslicht-Messe mit Bischof Manfred Scheuer

Höhepunkt ist der ganztägige Besuch in Bethlehem, wo ein Kind aus Oberösterreich in der Geburtsgrotte das leuchtende Weihnachtssymbol entzünden wird. In der anschließenden Friedenslicht-Messe mit Bischof Manfred Scheuer wird die Flamme aus der Geburtsgrotte an alle Pilger weitergereicht und damit auch die hinter dem Friedenslicht stehende Botschaft des Weihnachtsfriedens.

Jerusalem
reisewelt.at

Das Reiseprogramm

1.Tag: Samstag, 19.11.2016
Charterflug von Linz nach Tel Aviv.

Ankunft am Flughafen Ben Gurion, Empfang durch die örtliche Reiseleitung am Flughafen, Stadtrundfahrt in Tel Aviv.

Bummel entlang der Strandpromenade am Mittelmeer.

Im Anschluss Besuch in Jaffa, dem Altstadtviertel von Tel Aviv.

Das markanteste Gebäude in der Altstadt von Jaffa ist die berühmte St.-Petrus-Kirche.

2. Tag: Sonntag, 20.11.2016
Nach dem Frühstück Fahrt nach Bethlehem, wo wir heute den Höhepunkt der Reise erleben. Hier besuchen wir die Geburtsbasilika und die Geburtsgrotte, die Stelle der Geburt Jesu.

Im Anschluss sehen wir die neben der Geburtsbasilika gelegene Milchgrotte. Nach der Überlieferung soll die Heilige Familie dort vor der Flucht nach Ägypten Zuflucht gefunden haben. Beim Stillen ihres Kindes sei Maria ein Tropfen Milch auf den Boden gefallen, der das Innere der Grotte weiß gefärbt habe.

Nach dem Mittagessen Friedenslicht-Messe zelebriert von Diözesanbischof Dr. Manfred Scheuer mit Empfang des Friedenslichtes.

Am späten Nachmittag Rückkunft im Hotel und Zeit zum Frischmachen.

Anschließend Abendessen und Empfang der Reisegruppe im Österreichischen Hospiz in Jerusalem. Übernachtung in Jerusalem.

3. Tag: Montag, 21.11.2016
Nach dem Frühstück Fahrt auf den Ölberg. Von hier aus haben wir einen wunderschönen Blick auf die Stadt Jerusalem.

Auf dem Weg nach Gethsemane besuchen wir die Kapelle Dominus Flevit,die an die Trauer Jesu im Wissen an die kommende Zerstörung Jerusalems erinnert, das Mariengrab am Fuße des Ölbergs und die Kirche der Nationen.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen gehen wir die Via Dolorosa, den Leidensweg Jesu, bis zur Grabeskirche. Diese wurde über den Stätten von Jesu Kreuzigung und Grablegung erbaut und bezeichnet einen der heiligsten Orte der Christenheit.

Danach erleben wir die Westmauer (Klagemauer), den heiligsten Ort für das Judentum.

Bei einer Fahrt durch die Neustadt sehen wir die Knesset und die Menorah – den siebenarmigen Leuchter, das Wappen des Staates Israel.

Abendessen und Übernachtung in Jerusalem.

4. Tag: Dienstag, 22.11.2016
Frühstück im Hotel und Check-out.

Wir verlassen Jerusalem und fahren in die Wüste Juda zum Wadi Kelt.

Von dort haben wir einen eindrucksvollen Panoramablick auf das griechischorthodoxe Georgskloster, das einzigartig an einem Felsenhang liegt.

Im Anschluss besuchen wir Jericho, die älteste Stadt der Welt und eine Oase in der Wüste.
Gelegenheit zum Einkaufen.

Danach Fahrt ans Tote Meer und dort Gelegenheit zum Baden (fakultativ).

Auf dem Weg zum See Genezareth besuchen wir die Jordan Taufstelle Yardenit, an der sich Jesus von Johannes dem Täufer taufen ließ.
Am späten Nachmittag Ankunft in Tiberias am See Genezareth.

Check-in und Zimmerbezug im 4-Sterne Hotel Royal Plaza Tiberias.

Abendessen und Übernachtung am See Genezareth.

5. Tag: Mittwoch, 23.11.2016
Wir beginnen den Tag mit einer Lesung der Bergpredigt am Berg der Seligpreisungen.
Danach besuchen wir die Heiligen Stätten am See Genezareth und widmen diesen Tag dem Leben und Wirken Jesu am See Genezareth.

Besichtigung der Kapelle der Brotvermehrung in Tabgha, sowie der Primatskapelle und Besuch in Kapernaum, die als „Stadt Jesu“ in den Evangelien als Wohn- und Wirkungsort Jesu eine wichtige Rolle spielt.

Nach dem gemeinsamen Petrusfisch Essen Fahrt nach Magdala. Dort feiern wir einen Gottesdienst und besichtigen die Ausgrabungen mit einer der ältesten Synagogen der Welt.
Danach erleben wir als letzten Programmpunkt des Tages eine romantische Bootsfahrt am See Genezareth.

Abendessen und Übernachtung am See Genezareth.

6. Tag: Donnerstag, 24.11.2016
Nach dem Frühstück Fahrt in die Stadt Safed. Bei einem Rundgang durch die Altstadt und einem Besuch in einer Synagoge erleben wir die Atmosphäre dieser Stadt, die neben Jerusalem, Tiberias und Hebron als „heilige“ jüdische Stadt gilt.

Danach Fahrt an die Mittelmeerküste in die wunderschöne Kreuzfahrerstadt Akko mit Hafenrundgang. Akko wurde von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt, da die Struktur der Altstadt vollständig aus der Zeit der Kreuzfahrer erhalten ist.

Im Anschluss fahren wir nach Haifa, die drittgrößte und vielleicht auch schönste Stadt Israels auf dem Berg Karmel und an der Küste. Oberhalb der Bahai-Gärten genießen wir einen wunderschönen Panoramaausblick

Besuch im Karmeliterkloster und der Wallfahrtskirche Stella Maris (im Jahr 1150 wurde der Karmeliterorden hier gegründet).
Mittags machen wir Halt in einem der malerischen Drusendörfer auf dem Berg Karmel.
Am späten Nachmittag Rückkunft im Hotel.
Abendessen und Übernachtung am See Genezareth.
Nach dem Abendessen Möglichkeit zum Bummeln und Einkaufen in Tiberias.

7. Tag: Freitag, 25.11.2016
Nach dem Frühstück Check-out und Abfahrt nach Kana.Das Dorf Kana ist bekannt als der Ort, an dem Jesus sein erstes Wunder bewirkte – die Verwandlung von Wasser in Wein bei der „Hochzeit von Kana“.

Wir sehen hier die Hochzeitskapelle, deren Fassade dem Salzburger Dom nachempfunden ist. Hier wird auch einer der Krüge in denen Wasser zu Wein wurde, aufbewahrt.

Im Anschluss Weiterfahrt nach Nazareth.
Hier besuchen wir die Verkündigungskirche, in der der Erzengel Gabriel Maria die Geburt Jesu verkündigt hat, und feiern gemeinsam einen Abschlussgottesdienst.

Danach Besuch in der Josefskirche, die über einer Höhle, die als Werkstatt des Josef gilt, steht.

Gelegenheit für einen Bummel durch den Bazar in Nazareth.

Anschließed Transfer zum Flughafen und Charterflug von Tel Aviv nach Linz.

Inkludierte Leistungen

• Charterflug von Linz nach Tel Aviv und retour mit Austrian Airlines
• Flughafentaxen
• 6 x Halbpension in Hotels der 4-Sterne Kategorie (Landeskategorie)
• 5 x Mittagsimbiss
• Fahrten mit modernen Reisebussen lt. Programm
• Führung durch örtliche, deutschsprachige, qualifizierte Reiseführer
• Alle Eintrittsgebühren lt. Programm
• Trinkgeldpauschale
• Reisewelt Reisebegleitung ab/bis Linz
• Umfangreiche Reiseunterlagen
Nicht inkludierte Leistungen:
• Getränke, persönliche Ausgaben
• Storno- und Reiseversicherung

Ein offenes Wort zur Sicherheit in Israel und zum Thema Reiseversicherungen:

Die Friedenslichtreise 2016 führt in ein Gebiet, das geprägt ist von der Auseinandersetzung zweier Bevölkerungsgruppen. Im Hinblick auf die Möglichkeit der Veränderung der politischen Lage kann sich der Programmablauf kurzfristig ändern bzw. die Reise abgesagt werden.

Bei der begründeten Absage der Reise durch den Veranstalter fallen keine Stornogebühren an!

Wir weisen deshalb darauf hin, dass die Reisenden auf eigene Verantwortung an dieser Reise teilnehmen!

Zur Sicherheitslage verweisen wir ausdrücklich auf die entsprechenden Israel-Informationen des Außenministeriums.

Der Reiseveranstalter sowie die (Reise)Versicherungen können keine Haftung und keine Versicherungsleistung für die Folgen etwaiger politisch- oder terroristisch-motivierter Risken übernehmen!

Hinweis:

Aufgrund des sehr umfangreichen Programms erfolgt die Abfahrtszeit zu den einzelnen Programmpunkten teilweise sehr früh am Morgen, da es in Israel zu dieser Jahreszeit bereits sehr bald dunkel wird. Programmänderungen bzw. Änderungen der Reihenfolge der Besichtigungen vorbehalten!

Werbung X