Jutta Mocuba setzt auf „Brainfood“

Wer schon am frühen Morgen für die Sendung „Guten Morgen Österreich“ vor der Kamera steht, braucht auch eine gute Ausgansbasis. Ohne Frühstück geht es für Moderatorin Jutta Mocuba gar nicht, sie dabei sezt auf Müsli mit Nüssen.

Nach dem Motto: "Ein leerer Bauch der spricht nicht gerne…“ ist ein Frühstück für mich unverzichtbar! Die Zutaten sind simpel: Kaffee mit Milch und Zucker und 2 Stück Vollkorntoast mit Butter und Honig oder Marmelade.

Jutta Mocuba
ORF
Mit „Brainfood“ beginnt für Jutta Mocuba der neue Tag

Wenn mehr Zeit ist, dann mixe ich mir einen Bananenshake, oder esse ein Müsli mit Nüssen. „Brainfood“ das mich zumindest bis Mittag fit hält.

So macht man „Brainfood“

Ich mache mein Müsli meist schon am Vorabend und das Rezept ist einfach:

Nüsse, Rosinen, Haferflocken, Leinsamen, Milch und Joghurt in beliebiger Menge mit etwas Honig in eine Schüssel geben. Über Nacht zugedeckt ziehen lassen. Voilà!

Jutta Mocuba

Nach Abschluss des Studiums für Publizistik und Politikwissenschaft in Wien (samt Stationen als Journalistin im Printbereich) kehrte Jutta Mocuba in ihre Heimat nach Linz zurück und startete im Mai 2000 als Reporterin und Redakteurin des ORF Oberösterreich, wo sie ihren Wirkungskreis stetig erweiterte.

Guten Morgen Jutta Mocuba Schweihofer
ORF
In Oberösterreich wird Jutta Mocuba „Guten Morgen Österreich“ mit Lukas Schweighofer moderiere

Seit 2002 moderiert sie auch die Vormittags- und Nachmittagssendungen „Radio OÖ Cafe“ und „Servus OÖ“, seit 2006 „Oberösterreich heute“. Weiters gestaltet Mocuba das sonntägliche Radiofrühstück „Linzer Torte“. Zuletzt präsentierte sie Oberösterreichs Kandidaten von „9 Plätze – 9 Schätze“.

Link:

Werbung X