Österreich-Bild: „Tiere als Lichtblick“

Der Linzer Pfarrer Franz Zeiger von der Pfarre St. Peter hat ein Herz für alle Geschöpfe. Er sorgt sich besonders um jene Tiere, die den Menschen Freude bereiten. Das zeigt „Österreich-Bild“ am 2. Oktober um 18.25 Uhr in ORF 2.

Im Pfarrhaus leben natürlich auch Tiere - mehrere. Im pfarreigenen Kindergarten wird Tierschutz und Liebe zu den Tieren „groß geschrieben“ und ist fixer Bestandteil der Kindererziehung. Denn Haustiere nehmen in unserer Gesellschaft einen wichtigen Platz ein.

„TierLichtblick“

Umso mehr gilt das für Menschen, deren soziale Kontakte durch die Umstände des Lebens auf ein Minimum geschrumpft sind. Für sie ist ein Tier oft alles, was noch geblieben ist. Und da gibt es leider immer öfter finanzielle Notsituationen. Vor einigen Jahren gründete er mit einigen engagierten Mitstreitern den „TierLichtblick“. Denn niemand soll sich wegen einer finanziellen Notsituation von seinem Haustier trennen müssen, meint Pfarrer Franz Zeiger.

Unterwegs in Österreich Tiere
Claus Muhr

Freiwillige seiner Gemeinde und er haben die „Tiertafel“ ins Leben gerufen. Jeden dritten Samstag im Monat wird hier Futter an bedürftige Tierhalter weitergegeben. Mit Spenden wird diese konkrete Hilfe finanziert. Mittlerweile wurde unter der Anleitung des rührigen Pfarrers auch im oberösterreichischen Mattighofen eine Zweigstelle gegründet.

Dort ist die Ausgabe von Tierfutter jeden ersten Samstag im Monat. Dort ist für Menschen, die nicht zur Ausgabe kommen können, auch eine „mobile Tiertafel“ eingerichtet worden. Auch anfallende Tierarztkosten werden in Notlagen übernommen. Auch anfallende Tierarztkosten werden in Notlagen zum Teil übernommen.

Neue Tierbesitzer besuchen ehemalige Besitzer

Die Aktion „TierLichtblick“ kümmert sich auch um Tiere von alten Menschen, die ihr Liebling nicht mit ins Heim nehmen darf. Oft hat das Team von „TierLichtblick“ schon neue Plätze gefunden und nicht selten passiert es, dass die neuen Tierbesitzer dann die ehemaligen Besitzer mit den Tieren besuchen. Es wird ein neuer Platz für das Tier gesucht.

Ein feierlicher Höhepunkt vom „TierLichtblick“ ist die alljährliche Tiersegnung, die Menschen und Tiere aus nah und fern anlockt.

Unterwegs in Österreich Tiere
Claus Muhr

Pfarrer Franz Zeiger und seine zahlreichen ehrenamtlichen Mitarbeiter haben ständig neue Ideen, wie man der Einheit Mensch - Tier helfen kann. 2014 erhielt die „Tiertafel“ den Bundestierschutzpreis, der vom Nimisterium für Frauen und Gesundheit vergeben wird. Da die Aktion in Österreich bisher einmalig ist, wäre es ein Herzenswunsch von Franz Zeiger, dass sich diese Idee in ganz Österreich verbreitet und in die Tat umgesetzt wird.

„Unterwegs in Österreich“ am Sonntag, um 16.30 Uhr in ORF 2
Eine Produktion des ORF Oberösterreich.

Gestaltung: Margarita Pribyl
Kamera: Claus Muhr
Schnitt: Andreas Teufelauer
Fotos: Claus Muhr
Links:
- TierLichtblick Linz
- Bundestierschutzpreis

Werbung X