Kurt Rammerstorfer

Kurt Rammerstorfer ist seit 1. Jänner 2012 Landesdirektor des ORF Landesstudio Oberösterreich.

Kurt Rammerstorfer wurde am 22. April 1954 in Linz geboren. Er studierte von 1973 bis 1979 an der Universität Linz Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Marketing und Organisation. Während des Studiums arbeitete er als Niederlassungsleiter eines Grazer Zivilingenieurs in Linz und in der Wirtschaftsredaktion der „Oberösterreichischen Nachrichten“.

Nach Abschluss des Studiums 1979 war Rammerstorfer als Geschäftsstellenleiter der Bank „Intermarket Factoring“ für Oberösterreich und Salzburg tätig, ehe er 1981 eine Tätigkeit im ORF-Landesstudio Oberösterreich aufnahm. Dort arbeitete er sechs Jahre lang in der aktuellen Radio- und TV-Berichterstattung sowie als Chef vom Dienst. 1987 wechselte er zum Aktuellen Dienst nach Wien, wo er in der „Zeit im Bild“ und im Wirtschaftsmagazin „Schilling“ tätig war.

Rammerstorfer ging 1989 als ORF-Korrespondent nach Bonn, wo er auch für die EU-Berichterstattung mitverantwortlich war. 1991 baute er das ORF-Büro in Berlin auf, das er auch leitete, und war als Sonder-korrespondent im ehemaligen Jugoslawien tätig.

1995 wurde Rammerstorfer Chef vom Dienst der „Zeit im Bild“, 1997 Chefredakteur des ORF-Landesstudios Oberösterreich. 1998 wurde Mag. Rammerstorfer zum Landesintendanten des ORF-Landesstudios Oberösterreich und 2002 zum ORF-Hörfunkdirektor bestellt.

Ab Jänner 2007 war er ORF-Landesdirektor in Tirol. Am 15. September 2011 wurde er zum Direktor des Landesstudios Oberösterreich bestellt.

Werbung X