Günther Hartl

Günther Hartl ist Chef vom Dienst Fernsehen, redaktioneller Leiter des Bereiches Volkskultur und verantwortlich für „Licht ins Dunkel“ sowie das „ORF-Friedenslicht aus Bethlehem“.

Günther Hartl
ORF

Wohnort: Schörfling am Attersee
Hobbys: Golf, Fußball, Schifahren, Reisen, Lesen

E-Mail an Günther Hartl

Günther Hartls Werdegang
Journalistische Tätigkeit seit 1975, unter anderem bei den Oberösterreichischen Nachrichten und Radio Oberösterreich, Einsatz bei olympischen Spielen, Ski-Weltmeisterschaften, Ski-Weltcup und Fußball.

Seit 1984 fixe Anstellung bei ORF Oberösterreich als Redakteur/Reporter; Moderator und Gestalter von Berichten für Radio und Fernsehen.

Günther Hartl war unter anderem auch als Drehbuchautor und Gestalter von Fernseh-Shows mit Roger Moore und Bud Spencer tätig.

Seit 1997 ist er Chef vom Dienst der TV-Sendung „Oberösterreich heute“.

Seit 1999 ist er in Oberösterreich für das ORF-Friedenslicht und für die ORF-Aktion „Licht ins Dunkel“ verantwortlich.

Seit 1999 auch Präsentator der Fernsehsendung „Licht ins Dunkel“.

2008 erhielt Günther Hartl die Humanitätsmedaille des Landes Oberösterreich für besondere Verdienste im Sozialbereich und wurde im Jahr 2013 mit der Kulturmedaille des Landes Oberösterreich ausgezeichnet. Die Stadt Linz ehrte ihn 2016 mit dem Großen Ehrenzeichen für Verdienste um die Humanität.

2008 - Debut als Schauspieler in dem Kinofilm „Jump“ mit Patrick Swayze, Heinz Hoenig, Anja Kruse, Wolfgang Fierek u.v.a.

Motto
„Der Weg ist das Ziel“

Werbung X