Gustostückerl: Carpaccio von der geräucherten Entenbrust

In den „Gustostückerln“ am Donnerstag hat Günther Hofer „Carpaccio von der geräucherten Entenbrust“ zubereitet. Wir wünschen gutes Gelingen beim Nachkochen!

Carpaccio von der geräucherten Entenbrust

Zutaten:

  • 2 geräucherte Entenbrustfilets (je ca. 200 g)
  • 1 ½ Zitronen
  • 5 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 3 EL kleine Kapern abgetropft
  • 50 g Parmesan
  • Schnittlauch zum Garnieren

Zubereitung:

Zuerst sollte die geräucherte Entenbrust gehäutet werden. Dann wird sie für 1 Stunde in das Gefrierfach gelegt.

Nun wird eine Zitrone ausgepresst. Die halbe Zitrone in dünne Scheiben schneiden. Den Zitronensaft mit dem Olivenöl und je einer Prise Salz und Pfeffer mit einem Schneebesen zu einer cremigen Marinade aufschlagen. Die Kapern kommen auch hinzu.

Die Brust wird mit einer Schneidmaschine oder einem scharfen Messer in dünne Scheiben geschnitten und auf die Teller verteilt. Nun beträufeln mit der Marinade. Darauf den Parmesan darüber hobeln. Schließlich mit den Zitronenscheiben und dem Schnittlauch garnieren. Dazu passt Ciabatta Brot.

Dieses Mal kommt ins Glas ein Schaumwein, genauer gesagt ein Cava aus Spanien. Er kommt sehr fruchtig daher. Das Bouquet zeigt dezente Intensität mit Steinobstboten nach Äpfeln, Birnen und Quitten. Am Ende finden sich Anklänge an Biskuit.

Sendungshinweis:

„Servus Oberösterreich“, 8.3.18

Werbung X