Gustostückerl: Gebratener Zander mit Pilzrisotto und Krenschaum

In den „Gustostückerln" am Donnerstag hat Günther Hofer „Gebratener Zander mit Pilzrisotto und Krenschaum“ zubereitet. Wir wünschen gutes Gelingen beim Nachkochen!

Gebratener Zander mit Pilzrisotto und Krenschaum

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 Zanderfilets
  • Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Zwiebel
  • 120 g Rundkornreis
  • 60 ml Weißwein
  • 400 ml Hühnerfond
  • 40 g geriebener Parmesan
  • Salz, Pfeffer
  • Zitronensaft
  • 1 EL Butter
  • Thymian
  • Rosmarin
  • 150 g braune Champignons
  • 50 ml Schlagobers
  • 50 g Creme fraiche
  • 50 ml Weißwein
  • 50 g Sahnekren

Zubereitung:

Zwiebel und Knoblauch sind wie so oft die ersten Zutaten, die wir angehen. Sie werden geschält und fein geschnitten. Dann in Olivenöl anschwitzen. Den Rundkornreis kurz mit anschwitzen, darauf aufgießen mit Wein und Hühnerfond. Wir könnten einen Burgundertyp nehmen, also Chardonnay oder Weißburgunder. Die Reismischung köchelt vor sich hin. Thymian, Rosmarin kommen hinein. Warten, bis die Flüssigkeit verdampft und der Reis weich ist.

Braune Champignons werden gewaschen und geputzt und dann in gröbere Stücke geschnitten. Dann in Butter anbraten und ins Risotto mischen. Den geriebenen Parmesan drüberstreuen und mit Salz verfeinern.

Der Zander wird gesalzen und mit etwas Pfeffer bestreut. Dann mit Zitronensaft beträufeln. Die Hautseite mehlen. Die Hautseite kross anbraten, dann auf der anderen Seite fertig garen.

Schlagobers, Creme fraiche, Weißwein und den Sahnekren aufkochen lassen und mit einem Pürierstab schaumig mixen. Wir öffnen einen Neuburger Smaragd aus der Wachau. Herrliche dunkle Mineralik. Elemente nach Haselnuss. Dann exotische Noten nach Mango und Ananas. Präsentiert sich sehr komplett.

Sendungshinweis:

„Servus Oberösterreich“, 1.2.18

Werbung X