Gustostückerl: Kross gebratener Karpfen mit Zwiebel-Speck-Nudeln

In den „Gustostückerln“ am Donnerstag hat Günther Hofer einen „Kross gebratenen Karpfen mit Zwiebel-Speck-Nudeln“ zubereitet. Wir wünschen gutes Gelingen beim Nachkochen!

Zutaten für 4 Portionen:

  • 800 g Karpfenfilet
  • Salz
  • weißer Pfeffer
  • Knoblauch
  • Zitronensaft
  • Rosmarin gemahlen
  • Worcester Sauce
  • Oregano, Petersilie, Rosmarin fein gehackt
  • Ca. 100 g griffiges Mehl
  • 1/8 l Öl
  • 80 g Butter
  • Saft einer halben Zitrone
  • 200 g Bandnudeln
  • 50 g Hamburgerspeck
  • 40 g Butter
  • Basilikum

Zubereitung:

Die Karpfenfilets werden zu Beginn besonders behandelt. Die Filets werden nämlich halbiert und dann geschröpft. Das heißt die Haut in 2 mm Abständen mit einem scharfen Messer bis ins Fleisch vorsichtig einschneiden. Dadurch werden die kleinen Fleischgräten zerschnitten und können sich beim Ausbraten komplett zersetzen. Den Fisch würzen mit Salz, weißem Pfeffer, Knoblauch, geriebenem Rosmarin und Worcester Sauce. Die Hautseite mit Mehl bestäuben. Die Filets hautseitig in Öl knusprig braten, dann wenden und bei mittlerer Hitze fertig garen. Das Öl abgießen, die Filets in Butter kurz nachbraten und warmstellen.

Sendungshinweis:

„Servus Oberösterreich“, 18.1.18

In der Bratbutter werden die gehackten Kräuter also Oregano, Petersilie und Rosmarin mit dem Zitronensaft gewärmt. Die Bandnudeln müssen al dente gekocht und abgeseiht werden. In einer zweiten Pfanne in Butter den feinnudelig geschnittenen Hamburgerspeck und die Zwiebelringe anrösten. Nudeln beimengen, salzen und verfeinern mit gehacktem Basilikum. Die kross gebratenen Karpfenfilets auf den Zwiebelspecknudeln anrichten und mit der Butter-Kräutermischung übergießen.

Diesmal gibt es einen Riesling DAC aus Langenlois, dem Kamptal. Herausragende Steinfrucht. Zitronenmelisse und Minze. Am Gaumen erscheint die erfrischenden Marillenfrucht. Sehr präsente Frucht, Würze und Mineralik.

Werbung X