Kulinarik: Stodertaler Scheiterhaufen

Nicht nur als Nachspeise, auch als Hauptspeise wird der Scheiterhaufen gerne auf der Alm genossen. Nach dem Rezept der Oma von Hüttenwirt Rainer Ramsebner aus dem Stodertal gelingt ein besonders fruchtiger Scheiterhaufen.

Zutaten

  • 10 altbackene Semmeln
  • 1/2 Liter Milch
  • 2 Eier
  • 15 dkg Heidlebeeren
  • 5 dkg Haselnüsse
  • 10 dkg Butter
  • 10 dkg Zucker
  • 1/2 kg Äpfel
Scheiterhaufen
ORF
Auf Omas Rezept ist Verlass: „Gschmackiger“ kann man alte Semmeln kaum verwerten.

Die Semmeln werden blättrig geschnitten. Die Milch wird mit den Eiern und dem Salz

Sendungshinweis:

Oberösterreich heute, 15.10.16

versprudelt und die Semmelschnitten werden durch die Milch gezogen. Wenn sie erweicht sind, legt man sie schichtweise in eine gefettete Auflaufschüssel ein, bestreut sie nun Schicht für Schicht mit den geriebenen Haselnüssen und den Heidelbeeren, blättrig geschnittenen Äpfeln und Zucker.

Scheiterhaufen
ORF
Der Scheiterhaufen aus dem Stodertal: Keine Rosinen, dafür mit Äpfeln und Heidelbeeren

Den Scheiterhaufen gibt man dann bei ungefähr 175 Grad ins Rohr und nach etwa 20 Minuten überstreicht man sie mit dem Eischnee. Danach noch weitere 25 Minuten fertig backen lassen.

Werbung X