Schwerer Verkehrsunfall in Andorf

Nachdem ein 20-jähriger Lenker auf der L 514 in Andorf auf die Gegenfahrbahn geriet, krachte er in den Wagen einer 37-Jährigen, die erheblich verletzt wurde.

Sekundenschlaf dürfte die Ursache für den schweren Verkehrsunfall gewesen sein. Der 20-jährige Lenker geriet am Dienstagnachmittag mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn. Er prallte zunächst seitlich gegen den Wagen eines 45-jährigen, der mit seiner sechsjährigen Tochter unterwegs war.

Unfall Andorf
FF Andorf
Drei Feuerwehren waren im Einsatz.

Frontal gegen Wagen einer 37-jährigen Lenkerin

Kurz darauf stieß der 20-jährige Lenker frontal mit dem PKW einer 37-Jährigen zusammen. Die Frau wurde dabei eingeklemmt und erheblich verletzt, alle anderen Beteiligten kamen mit dem Schrecken davon. Laut Feuerwehr musste die Andorfer Straße für mehr als eine Stunde lang gesperrt werden. An allen drei beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden, heißt es von der Polizei.

Werbung X