Lkw-Fahrer mit 40 Verstößen gestoppt

40 Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten hat ein 40-jähriger Kraftfahrer begangen, der Montagnachmittag auf der Wiener Straße (B1) auf dem Weg von Linz nach Wels von der Schwerverkehrsstreife angehalten worden ist.

Er verwendete vorigen Monat in elf Nächten missbräuchlich eine fremde Fahrerkarte und zeigte eine total gefälschte Gemeinschaftslizenz für den grenzüberschreitenden Güterverkehr vor.

6.808 Kilometer mit fremder Fahrerkarte unterwegs

Das Sattelkraftfahrzeug des Serben war an eine polnische Firma vermietet, teilte die Polizei am Dienstag mit. Bei der Kontrolle der Lenk- und Ruhezeiten stellten Beamte fest, dass er innerhalb von drei Wochen neben seinen regulären Zeiten 6.808 Kilometer mit der fremden Fahrerkarte zurückgelegt hatte, um diese Spanne zu verschleiern. Der Lenker war tagelang ohne längere Ruhezeit auf der Straße unterwegs.

Keine Arbeitsberechtigung in der EU

Der 40-Jährige verfügte weder über einen gültigen Aufenthaltstitel noch über eine Arbeitsberechtigung in der EU, weshalb er festgenommen wurde. Lenker und Firma wurden angezeigt und eine Sicherheitsleistung eingehoben.

Werbung X