Starthilfe für die erste Wohnung

Jungen Menschen den Weg zur eigenen Wohnung erleichtern, möchte das „Startpaket Wohnen“ der AK Oberösterreich. Dabei geht es um ein kostenloses Darlehen für AK-Mitglieder. Die Zinsen und Gebühren übernimmt die Arbeiterkammer.

Der Weg zur ersten eigenen Wohnung ist oft steinig. Die Finanzierung bereitet immer mehr jungen Menschen Kopfzerbrechen. Mitunter müssen bis zu einem Drittel des Haushaltseinkommens für Miete, Energie und Betriebskosten aufgewendet werden.

Den Traum der eigenen Wohnung verwirklichen

Die Kaution beziehungsweise der Baukostenzuschuss erweist sich häufig als unüberwindbare Hürde, so Ulrike Weiß, die Leiterin des AK-Konsumentenschutzes. Das „Startpaket Wohnen" soll jungen AK-Mitgliedern nun helfen, ihren Traum von der ersten Wohnung einfacher zu verwirklichen. AK-Präsident Johann Kalliauer: „Es ist speziell für unsere jungen Mitglieder gedacht, im Alter zwischen 18 und 35 Jahren. Im Kern geht es um ein Darlehen von bis zu maximal 5.000 Euro zur Abdeckung von Baukostenzuschuss beziehungsweise Kaution.“

Zinsen und Gebühren übernimmt die AK

Das Darlehen sei in 48 Raten zurückzahlbar. Die Kosten - Zinsen und Gebühren – würden von der Arbeiterkammer übernommen, so Kalliauer. Die AK arbeitet dabei mit einer oberösterreichischen Bank zusammen. Sie geht von rund 500 Anträgen im Jahr aus.

Werbung X