Zwei Verletzte nach Massenschlägerei

Nach einer Massenschlägerei vor einem Lokal im Welser Stadtteil Pernau mussten zwei Verletzte im Krankenhaus behandelt werden. Bei der Auseinandersetzung in der Nacht auf Sonntag sollen 30 Personen beteiligt gewesen sein.

Kurz vor 1.00 Uhr Früh kam es vor dem Lokal zu einer Meinungsverschiedenheit, in die mehrere Personen verwickelt waren. Warum sich die Beteiligten in die Haare gerieten ist noch nicht bekannt. Die Polizei berichtet aber, dass sich aus der Auseinandersetzung eine Schlägerei entwickelt habe, an der schlussendlich etwa 30 Personen beteiligt gewesen sein sollen. Die Situation eskalierte anscheinend völlig, denn ein 24-jähriger Welser holte sogar eine Eisenstange aus seinem Auto, mit der er auf einen Türsteher einschlug.

Schlägerei mit Eisenstange und Holzlatte

Mehrere Kollegen kamen dem Mann zu Hilfe und schlugen schließlich ihrerseits mit einer Holzlatte und diversen anderen Gegenständen auf den 24-Jährigen mit der Eisenstange ein. Dieser ergriff die Flucht, sprang in sein Auto und rammte beim Wegfahren auch noch ein parkendes Auto. Der 24-Jährige und der von ihm attackierte Türsteher begaben sich anschließend in das Klinikum Wels und ließen sich dort behandeln. Die Welser Polizei ist derzeit damit beschäftigt, mit weiteren Ermittlungen den Ablauf der Vorgänge vor dem Lokal zu entwirren.

Werbung X