Drogen-Schwerpunkt-Kontrolle in Linz

Ein Großaufgebot der Polizei mit 23 Beamten und einem Diensthund hat am Freitag im Linzer Stadtgebiet für Aufsehen gesorgt. Bei einer Drogen-Schwerpunkt-Aktion wurden insgesamt 17 Personen zur Anzeige gebracht.

Schwerpunkte der Kontrollen waren Drogen-Hotspots wie der Hessen- und Panulipark sowie der Hinsenkampplatz. Vier Dealer wurden angezeigt und festgenommen. Ein erst 15-Jähriger war beim Einrichten eines Suchtmitteldepots beobachtet worden, berichtete die Polizei am Samstag.

Der 15-jährige Asylwerber aus Afghanistan war im Hessenpark observiert worden. Er hatte 16 Gramm Cannabiskraut, zur Weitergabe vorportioniert, bei sich getragen. 13 Süchtige und Kleindealer wurden auf freiem Fuß angezeigt. Insgesamt konnten die Polizisten verschiedene Substanzen sicherstellen. Darunter 49 Gramm Cannabiskraut, ein Gramm Crystal Meth und 550 Euro, die aus dem Erlös der Deals stammten.

Werbung X