Cobra-Einsatz wegen Bewaffnetem

Weil vor dem Haus ein Mann mit einer Waffe stand, hat ein Mann aus Pasching (Bezirk Linz-Land) am Donnerstagabend die Polizei gerufen. Auch die Cobra war im Einsatz.

Er habe einen lauten Knall gehört und seinen Nachbarn mit einer Pistole bewaffnet vor dem Haus stehen sehen, teilte ein besorgter Mann aus Pasching Donnerstagabend der Polizei mit. Weil der 32-jährige Nachbar der Polizei als gewalttätig bekannt ist und gegen ihn ein Waffenverbot besteht, wurde das Einsatzkommando Cobra zur Unterstützung angefordert.

Pasching Cobra Einsatz Waffe Pistole
laumat.at/Matthias Lauber

„Habe auch einen Knall gehört“

Der Einsatz verlief aber ohne Zwischenfälle: Die Beamten riefen den Mann an und baten ihn, nach draußen zu kommen. Der 32-Jährige tat wie ihm geheißen. Er habe auch einen Knall gehört - sicherheitshalber sei er mit der Gaspistole nach draußen gegangen, gab er gegenüber der Polizei an. Die Waffe wurde sichergestellt, der Mann nach dem Waffengesetz angezeigt.

Mobile Toilette in die Luft gesprengt

Mittlerweile ist die Ursache für den lauten Knall auch bekannt. Unbekannte hatten eine mobile Toilette in der Nähe in die Luft gesprengt.

Werbung X