Schwere Unfälle auf schneeglatten Straßen

Bei Unfällen auf schneeglatten Straßen in Oberösterreich sind in den vergangenen Stunden mehrere Personen zum teils schwer verletzt worden. In Ansfelden fing ein Auto nach einem Frontalzusammenstoß mit einem Lastwagen Feuer

Ein Zeuge verhinderte nach dem Unfall auf der Kremstal Straße (B139) vermutlich schlimmeres. Ein Auto, das frontal gegen einen Lkw geprallt war, begann zu brennen. Laut Florian Großfurtner von der Feuerwehr Nettingsdorf gelang es dem zufällig vorbeikommenden Autofahrer, die Flammen mit einem Feuerlöscher einzudämmen.

Verkehrsunfall im Winter
fotokerschi.at/Draxler
Aus diesem Autowrack konnte die schwer verletzte Frau gerettet werden

Die 48-jährige Fahrerin aus Piberbach war noch im Auto. Die Feuerwehr konnte gemeinsam mit der Rettung die Verletzte aus dem Auto befreien. Die schwer verletzte Frau wurde in die Linzer Uniklinik eingeliefert, die Kremstal Straße musste wegen der Aufräumarbeiten für zwei Stunden gesperrt werden.

Winterliche Fahrverhältnisse

In Ottnang im (Bezirk Vöcklabruck) rutschte am Mittwochabend ein Kleinbus von der Straße und schleuderte gegen eine Hausmauer. In Hofkirchen im Traunkreis (Bezirk Linz-and) kam eine 18-jährige Autofahrerin mit ihrem Wagen in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab. Das Auto überschlug sich, die junge Frau wurde leicht verletzt.

Bereits am Mittwochnachmittag forderten Frontalzusammenstöße in Geretsberg und in Pregarten insgesamt vier Verletzte. Die Unfälle passierten alle bei winterlichen Fahrverhältnissen.

Link:

Werbung X