Alkolenker schlief während Fahrt ein

Mit fast drei Promille Alkohol im Blut ist am Freitag ein 45-Jähriger Autolenker während der Fahrt auf der Rohrbacher Straße (B127) eingeschlafen. Sein Wagen blieb stehen, was eine nachkommende Autofahrerin zu spät sah. Sie fuhr auf den Pkw auf.

Der Mann war gegen 18.00 Uhr auf der B127 in Fahrtrichtung Aigen-Schlägl (Bezirk Rohrbach) unterwegs, als ihn laut Polizei offenbar unter dem Alkoholeinfluss der Schlaf übermannte. Im Schlaf muss er den Fuß vom Gaspedal genommen haben – der Pkw blieb auf der Fahrbahn stehen. Das übersah eine nachkommende 32-jährige Autofahrerin aus Rohrbach und prallte gegen das Heck.

Alkolenker beging Fahrerflucht

Dadurch wachte der schlafende 45-Jährige auf und flüchtete vorerst unerkannt. Die Polizei entdeckte einige Kilometer entfernt, in der Nähe von Ulrichsberg, ein verdächtiges Fahrzeug, das sich auch schließlich als das Gesuchte herausstellte. Der 45-Jährige hatte den beschädigte Wagen auf einem Waldweg abgestellt und war zu Fuß unterwegs.

Mann hat keinen Führerschein mehr

Eine Streife griff den 45-Jährigen bei seinem Marsch wenig später auch auf. Ein durchgeführter Alkomatschnelltest ergab einen Wert von 2,88 Promille Alkohol im Blut. Ein Führerschein konnte ihm nicht abgenommen werden. Dieser wurde ihm bereits vor einiger Zeit entzogen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Werbung X