Künstler aus OÖ bei Salzburger Festspielen

Als starken künstlerischen Export könnte man die diesjährige Beteiligung der Oberösterreicher bei den Salzburger Festspielen bezeichnen. Egal ob bei Oper oder Schauspiel wirken gleich mehrere Künstler aus Oberösterreich dabei mit.

„Passion, Ekstase und Leidenschaft“ sollen die Salzburger Festspiele 2018 prägen. Zum Gelingen beitragen werden vier Künstlerinnen und Künstler aus Oberösterreich. Der gebürtige Linzer Stardirigent Franz Welser-Möst wird Richard Strauss’ Salome in der Felsenreitschule dirigieren.

Welser-Möst
APA/HERBERT NEUBAUER

Bei der Neuinszenierung mit dabei ist auch Landestheater-Publikumsliebling Matthäus Schmidlechner, sowie der gerade eben erst zum Opernensemble des Musiktheaters dazu gestoßene Tenor Mathias Frey.

Schmidlechner und Rois im Einsatz

Die Felsenreitschule wird für Matthäus Schmidlechner gleich zweimal zur Bühne. Denn der 42-jährige gebürtige Thalgauer wird auch bei der Oper „Der Prozess“ des zeitgenössischen Komponisten Gottfried von Einem singen. Im Schauspiel wird die gebürtige Linzerin Sophie Rois ihre charismatische Stimme zum Einsatz bringen, und zwar im Stück „Hunger“ des norwegischen Autors Knut Hamsun. Die Salzburger Festspiele starten heuer am 20. Juli.

Link:

Werbung X