Attersee-Grundstück um 18 Mio. Euro verkauft

In Burgau am Attersee hat ein 29.000 Quadratmeter großes Grundstück für 18 Mio. Euro den Besitzer gewechselt. Verkäufer der weitgehend unbebauten Liegenschaft war im Sommer eine liechtensteinische Stiftung.

Hinter der Stiftung soll der im Dezember verstorbene, austroamerikanische Milliardär Gerhard Andlinger stehen. Dieser besaß am Nachbargrund ein schlossartiges Anwesen. Das berichtet das Wirtschaftsmagazin „Gewinn“ laut Vorabmeldung am Dienstag.

Zweitwohnsitze nicht möglich

Käufer des früheren Campingplatzes war eine Gesellschaft eines Kremser Immobilienentwicklers, an dem Mitglieder der Industriellenfamilie Turnauer kleine Anteile halten. Ob das Grundstück wieder touristisch genutzt werden soll, ist offen. Früher war dort ein Hotel, das aber abgebrochen wurde. Zeitwohnsitze sind auf der Liegenschaft dem Bericht zufolge keine möglich.

Werbung X