Energiesparpakete für bedürftige Haushalte

3.000 Energiesparpakete werden an bedürftige Haushalte in Oberösterreich verteilt. Möglich machen das die Stromvertriebsfirma ENAMO, eine Tochter von Energie AG und Linz AG, und Caritas, Volkshilfe sowie das Hilfswerk.

Voraussetzung für ein solches Energiesparpaket ist, dass der Empfänger die bedarfsorientierte Mindestsicherung bezieht und das auch nachweisen können. Die Pakete enthalten unter anderem LED-Lampen, eine Energiesparfibel, ein Messgerät, um Stromfresser im Haushalt aufzuspüren und ein Förderformular für den Gerätetausch.

500 Euro Einsparpotential

Mehr als 500 Euro lassen sich im Jahr mit den Geräten aus der Box im optimalen Fall einsparen, rechnet ENAMO-Geschäftsführer Michael Baminger vor. 2016 bezogen rund 22.000 Menschen in Oberösterreich eine Mindestsicherung.

Energiesparpaket
ORF

Für die drei Sozialorganisationen Caritas, Volkshilfe und Hilfswerk ist das Energiesparpaket ein Beitrag für mehr Teilhabe und Gerechtigkeit. Traurige Tatsache ist, dass es hierzulande noch immer zahlreiche Haushalte gibt, wo jetzt im Winter die Heizung abgedreht werden muss, weil das Geld knapp ist.

Werbung X