Wohnung nach Einbruch angezündet

Ein Einbrecher hat in St. Florian bei Linz doppelten Schaden angerichtet. Nicht nur, dass er aus einer Wohnung Geld stahl, legte er in den Räumen auch noch Feuer.

Die Feuerwehr wurde gegen 17.00 Uhr zu dem Mehrparteienhaus in St. Florian gerufen. Wohnungsbrand im ersten Stock, hieß die Meldung. Das Feuer in dem Wohnzimmer war rasch gelöscht, doch den Einsatzkräften fiel auch auf, dass dabei etwas nicht stimmte. Und tatsächlich stellte sich rasch heraus, dass es sich nicht nur um einen Brand, sondern auch um einen Einbruch handelte.

Einbruch Brandstiftung St. Florian
laumat.at/Matthias Lauber

Einbrecher wollte Spuren verwischen

Offenbar war ein Unbekannter in die Wohnung eingedrungen, hatte alles durchsucht und Geld gestohlen. Bevor er die Räumlichkeiten wieder verließ, legte der Einbrecher aber im Wohnzimmer den Brand, laut Polizei vermutlich, um seine Spuren zu verwischen. Das Wohnzimmer brannte beinahe völlig aus, der Rest der Wohnung wurde stark verrußt. Der Gesamtschaden stand Dienstagmittag noch nicht fest.

Werbung X