Glückspielautomaten aufgeschnitten

Um an das Geld eines Glückspielautomaten heranzukommen, hat ein 55-Jähriger Mann aus Vöcklabruck am Wochenende versucht, diesen mit einer Flex aufzuschneiden und sich dabei verletzt. Noch dazu wurde er dabei beobachtet.

Als der stark alkoholisierte Mann mit einer Flex den Glückspielautomaten aufschneiden wollte, schnitt er sich dabei massiv in die Finger und flüchtete zunächst. Die von einem Zeugen verständigte Polizei konnte den 55-Jährigen in der Folge erwischen und festnehmen. Der Mann wurde ins Krankenhaus nach Vöcklabruck gebracht.

„Bereits sehr viel Geld verloren“

Bei der Einvernahme durch die Polizei gab er an, bei dem Glückspielautomaten bereits sehr viel Geld verloren zu haben, sodass er es sich wieder zurückholen wollte. Der 55-Jährige wird auf freiem Fuß angezeigt, so die Polizei.

Werbung X